Engels Kapellchen

Galerie

 
Hier haben wir einige Bilder von unserem Kapellchen und auch von der Renovierung 2012/2013.

Rheinzeitung

Wir danken der Rheinzeitung und Frau Susanne Retzlaff für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung des nebenstehenden Artikels.
Hier der Wortlaut:

Die ganze Nachbarschaft packte mit an


Sanierung Dankbarer Pflegesohn ließ das Engelskapellchen einst für seine Eltern errichten

Von unserer Mitarbeiterin Susanne Retzlaff


Zell-Kaimt. In den Weinbergen oberhalb von Kaimt an der B53 blickt ein hoher, weinroter Backsteinbau vom Hang auf die Mosel. Ein Engel ließ es errichten: Heinrich Engel, Pflegesohn der Eheleute Gertrud und Johann Josef Schawo. Mit diesen Eltern hatte er es gut getroffen.

Sie waren so wohlhabend dass sie Region dem Sohn ein ordentliches Erbe hinterließen, bestätigt Peter Engel und rechnet die Verwandtschaftsverhältnisse aus: „Heinrich Engel war der Urgroßvater von meinem Opa. "

Zunächst starb Gertrud Schawo. Sie soll sich ein Kapellchen zu Ehren der schmerzhaften Muttergottes gewünscht haben. Als auch ihr Mann gestorben war, wollte Sohn Heinrich sich erkenntlich zeigen und ließ ein helles, mehr als mannshohes Sandsteinkreuz errichten. „Ohne Kreuz keine Krone” ist unter dem Kruzifix eingemeißelt.

Eigentlich darf es für die Eltem ein bisschen mehr sein, machte sich bald ein Gefühl im Pflegesohn breit. Und so ließ er noch im Todesjahr des Vaters auf dem Woweg, der einmal von der Kirche bis zur Marienburg führte, aus Ziegelsteinen ein schlankes Wegekapellchen errichten. „Dasselbe wurde am 13. Sonntag nach Pfingsten, am Feste Maria Geburt, den 12. September 1886, gleichzeitig mit der Statue der schmerzhaften Mutter Gottes besnediciert", meldet die Kaimter Pfarrchronik.

Ewald Kölsch aus Kaimt ist Malermeister mit Leib, Seele und einem Hang zum Sakralen. Er lernte sein Handwerk beim Zeller chenmaler Franz Niespor dem Alteren, belegte zwei Semester in Lemgo und war der jüngste Malermeister im Kreis. Das ist allerdings schon etwas her. Eine Beziehung zum Heiligenhäuschen hatte er nicht, bis ihn eine Nachbarin im Frühling 2011 bat, die Renovierung zu übernehmen. So viel lag ihr am Engelskapellchen, dass sie die Kosten übernehmen wollte, berichtet der Maler. Das Häuschen war verwittert, die Feuchtigkeit ließ Salpeter auf den Wänden blühen. Eine Bemalung konnte man allenfalls ahnen. Die steinerne Pieta war verblasst, die Scheiben mussten repariert werden. Wenigstens waren die ausdrucksvollen Bodenfliesen eini germaßen erhalten.

Eine Nacht wollte Kölsch darüber schlafen. Am nächsten Morgen wusste er, wie das Engelskapellchen innen aussehen sollte, sagt der Maler und lächelt. In das neugotische Gemäuer passt ein Hauch von Jugendstil. Kölsch rekonstruierte die Deckenrosette, marmorierte die Nische. Die Bordüre und ihr Muster hat er sich selbst ausgedacht — „passend zum Stil der Zeit."

Doch mit Malerarbeiten war es nicht getan. Außenarbeiten, Isolierung und Verfügung waren ebenfalls nötig. Horst Hillen‚ Manfred und Anita Bonn, Ewald Mesenich, Winfried Loescher und „Wachhund" Molly, Rudi Trost, Rita Kölsch: Fast die ganze Nachbarschaft packte mit an. Von überall kam Hilfe, wurden Fenster repariert und Leuchter abgeliefert. Auch Engel-Erbe Peter leistete seinen Beitrag. Und am Ende wurde mit Würstchen, Kartoffelsalat und Kölsch im Garten gefeiert

Rita Kölsch fühlt sich für das Kapellchen verantwortlich und schaut regelmäßig vorbei. Seit der Renovierung, seit es drinnen wieder schön aussieht, brennen auch wieder mehr Lichter und kommen mehr Menschen, hat sie beobachtet.

Vor ein paar Jahren hat Engel das Heiligenhäuschen geerbt. Doch „so etwas ist kein Besitz. Es ist ein Pfand, das man weiter reicht", davon ist er überzeugt und ließ es zum Fixpunkt der „Nachbarschaft Kaimt-Nord" werden. Die bereitet die nächste Aktion vor: 2013 muss das Dach gemacht werden. Ein paar Sponsoren sind bereits gefunden.

Ein weiteres „ Pfand ” reichte Engel an die Schüler der IGS weiter: Den Weinberg zum Kapellchen bewirtschaften sie seit einiger Zeit eigenverantwortlich.


Votivtafeln zeugen von erfahrener Hilfe


Rechts und links der schmiedeeisernen Pforte begrüßen die Reliefs zweier Gesichter in gemauerten Nischen den Besucher. Drinnen zeugen Votivtafeln von erfahrener Hilfe. Fenster und Decke vermitteln Höhe und Leichtigkeit. Die gemalte Bordüre bremst die starke Dynamik und bindet zugleich den Blumenschmuck in die Gestaltung ein. Mit seinem gefliesten zentralen Stern bildet der Boden ein Gegenstück zur Decke mit ihrer Rosette. Vornehm, zart und fast transparent fügt sich die Pieta in ihre Nische. Auch das Kruzifix draußen neben dem Heiligenhäuschen, gewissermaßen sein Vorläufer, ist für eine Renovierung bereits vorgemerkt. Einst stand es näher an der Mosel. Im Zuge des Straßenbaus wurde es bergauf neben das Heiligenhäuschen versetzt. sur


Bildunterschrift
Die Renovierer aus der Nachbarschaft Kaimt-Nord auf dem Treppchen: Ewald Mesenich (links von vorn nach hinten), Rita Kölsch, Rudi Trost, Horst Hillen, Manfred Bonn, Ewald Kölsch, Eigentümer Peter Engel und Winfried Loescher mit „Wachhund“ Molly
Foto: Susanne Retziaff
Rheinzeitung vom Dienstag den 15. Januar 2013

Der Standort

  

..und so finden Sie das Engels Kapellchen.

Geben sie hier Ihre Startadresse ein. (Straße, Ort oder Straße, Ort, Land)

Impressum

  
Datenschutzerklärung und Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie als Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung von Daten darunter auch personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter (siehe Adressangaben) und unseres Webspace-Provider im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website auf.

Zugriffsdaten

Unser Webspace-Provider erhebt Daten über jeden Zugriff auf dieser Webseite und führt dazu Serverlogfiles. Dabei werden folgende Daten werden gespeichert:

Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp incl. Version, das Betriebssystem , die zuvor besuchte Seite, IP-Adresse und der anfragende Provider.

Der Provider verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung seines Angebotes. Der Provider und/oder der Anbieter behalten sich jedoch vor, die erfassten Daten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Kontakt

Bei der Kontaktaufnahme mit dem uns per E-Mail werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Kommentare

Sie können bei uns Komentare zu den Bildern abgeben. Dabei wir Ihre IP-Adresse gespeichert. Die Kommentare werden von uns frei geschallten. Widerrechtliche Inhalte (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.) werden von uns gelöscht

Einbindung von Google Maps

Innerhalb dieses Angebotes sind Kartenmaterial von Google-Maps, eingebunden werden. Dies setzt voraus, dass die Anbieter dieses Kartenmaterials die IP-Adresse der Nutzer wahr nimmt. Die IP-Adresse ist für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir haben keinen Einfluss darauf, das die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichert. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google.

Auskunftsrecht

Der Nutzer unseres Internetangebotes hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich über bei uns gespeicherte Daten Auskunft zu erhalten. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Die Auskunft kann auch auf elektronischem Weg erteilt werden.

Rechtliche Hinweise

allgemeine Hinweise

Inhalt und Struktur der Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial, bedarf der vorherigen Zustimmung der Anbieters und/oder des cfb-services. Die Nutzung für private Zwecke ist gestattet.

Links

Der Anbieter ist für die Inhalte externer Websites, die der Nutzer durch Aktivierung eines solchen Links erreicht, nicht verantwortlich.

Sonstiges

Verwendete Produktbezeichnungen, Logos oder eingetragene Warenzeichen sind in jedem Fall Eigentum der jeweiligen Hersteller und unterliegen nationalen und internationalen Gesetzen des Urheberschutzes.

Dies ist eine Nichtkommerzielle Internetseite. Bei diesen besteht nach§ 5 Telemediengesetz keine Impressumspflicht.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Peter Engel

Gartenstraße 19
56867 Briedel

Telefon: 06542-4439
info@engels-riesling.de